Donnerstag, 5. April 2012

Nagelhäutchelippenfüssenmammapflegecreme


Schon länger wird diese Pflegecreme als der ultimative Geheimtipp gegen alles, was am Körper so spröde und pflegebedürftig sein kann, gehandelt.

Zu finden bei dm in der Babyabteilung (da war ich vorher auch noch nicht), für 1,50 +/- € für 30 ml, den genauen Preis weiss ich nicht mehr, jedenfalls unter 2 €.

Die Creme riecht nach nichts und ist von der Konsistenz eher wie Vaseline, richtig salbig halt. Auf der Haut erwärmt wird sie aber schnell flüssig.

Als Anwendungsbereich habe ich neben dem eigentlich Zweck noch gefunden:

  • als Lippenpflege
  • für rauhe Ellenbogen
  • für verhornte Füße
  • gegen krisselige Haare 
  • gegen trockene, eingerissene Nagelhaut
  • gegen Mimikfalten im Gesicht
  • vermutlich kann man damit auch quietschende Türen fetten
  • und den Begriff Brustwarze und Brustwarzenvorhof kann sich echt nur ein Mann ausgedacht haben... 
Laut dm-HP muss die Salbe vor dem Stillen nicht entfernt werden, also kann man sie auch ohne Bedenken als Lippenpflege verwendet. 
Doch jetzt mein Eindruck:
Nie wieder ohne! Für was braucht man scheiss sehr teure Spezial-Pflegecremes mit Unmengen von Konservierungsstoffen, Silikonen, Farbstoffen und sonstigem Driss? Im Winter habe ich damit zum ersten mal keine abgerissenen Hautfetzen auf den Lippen gehabt, meine Nagelhaut reisst nicht mehr ein und fliegende Haare nach dem Föhnen werden mit einen Hauch von Mammalove glatt. Ohne Silikon. 

Inhaltstoffe:
Lanolin, Cocos Nucifera Oil, Olea Europaea Fruit Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Tocopherol

nicht vegan

Und hier noch der Codecheck

Habt ihr noch andere ultimative Anwendungszwecke gefunden? Immer her damit!

1 Kommentar:

  1. Risse am Scheideneingang ... ohne Witz ... da kann die Pampe a lá Deumavan nicht mithalten.

    AntwortenLöschen

Erzähl mir, was du darüber denkst!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.