Donnerstag, 2. Februar 2012

Aufs Gesicht: ArtDeco Camouflage


Diese/s/n (???) Camouflage Abdeckcreme habe ich mal mehr aus der Not heraus erstanden, weil ich einen schicken blauen Fleck im Gesicht hatte und die hochzeitsfestivitätsmäßige Androhung eines Gruppenbildes anstand. Nein kein anprangerungswürdiger Fall von Domestic Violence, eher ein verpennter Smash gegen eine offene Schranktür. Kaduusch!

Das Paar ist übrigens inzwischen wieder geschieden Mann trifft Frau, Mann heiratet Frau, Mann trifft jüngere und dünnere Frau, Mann verlässt ältere und dickere Frau, aber die Abdeckcreme ist geblieben. Inzwischen schon der zweite Tiegel, ich habe mir damals gleich so eine schicke Leerbox von Artdeco mitgenommen, weil ich dieses fieselige Plastedeckelchen, mit dem das ausgeliefert wird, mir gar nicht erst antun wollte. Ich steh ja eh auf dieses Nachfüllpatent von ArtDeco. Irgendwo hab ich auch noch so eine LimitedEdition Schmuckbox mit einem ollen Puder, das ich damals als Schmink-Dummi in der falschen Farbe gekauft hab *Indianer mit Sonnenbrand*.
Das ist eine "echte" Camouflage, pastös und zäh, also nicht nur ein "leichtes" Abdeckprodukt, man kann wirklich blaue Flecken und Tätowierungen damit zuverlässig abdecken. Ich habe auch schon davon gelesen, das manche damit erfolgreich OP-Narben abdecken und statt des Fixierpuders Babypuder verwenden.

Zum Auftragen nehme ich einen Lidschattenpinsel der Weltmarke "ebelin", damit kann man punktgenau rumstupfen, bis der verhasste Fleck nahezu unsichtbar wird. Mit dem Fixierpuder:



soll das angeblich wisch- und wasserfest werden, ich benutze das aber nur seltenst, da ich eh mit der MineralFoundation drübergehe.
Die Haltbarkeit ist aber auch ohne Fixierpuder super, zumindest im Gesicht, mit meinen zahlreichen OP-Narben am Körper habe ich keine Probleme, die gehören halt zu mir.
Für Augenringe ist das vielleicht geeignet bei Jüngeren, die noch keine Falten haben, dadurch, dass diese Creme schon sehr pastig ist, kriecht sie bei mir hübsch in die Fältchen und es gibt diesen netten Papyrus-Effekt. Trocken und runzelig. Wo mir das sehr gute Dienste leistet ist bei meiner leichten Rosacea auf der Nase.


Abdecken LIKE A BOSS:



Das ist übrigens Rick Genest aka Zombie Boy bei einer Kampange für Dermablend, was für eine Leckerschnitte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Erzähl mir, was du darüber denkst!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.